Reise durch das verletzte Gehirn - Lehrfillme




Mit dem Kopf voran prallt der Eishockeyspieler gegen die Bande. Er rappelt sich mühsam hoch, wirkt benommen - und zeigt dennoch dem Mannschaftsarzt den erhobenen Daumen. Wie in den neuen Informationsfilmen der Initiative „Schütz Deinen Kopf!“ der ZNS - Hannelore Kohl Stiftung geht es noch immer in vielen Trainings und Turnieren zu, mahnen Experten. Alle drei Filme sollen die Zuschauer für das Thema „Gehirnerschütterungen im Sport“ sensibilisieren.


Ein dreiminütiger Film richtet sich an Grundschüler, ein vierminütiger an Aktive im Jugend- und Erwachsenenalter. Der mit acht Minuten umfangreichste Film ist für Trainer, Sportlehrer, weitere Pädagogen und ehrenamtliche Betreuer gedacht. Mit ihren Zeichnungen, 3D-Animationen und Sportszenen vermitteln die Filme viel Spaß am Aktivsein.



Film für Grundschüler
Film für Jugendliche und Erwachsene
Film für Trainer, Sportlehrer, weitere Pädagogen und ehrenamtliche Betreuer

Doch Helga Lüngen, Geschäftsführerin der ZNS - Hannelore Kohl Stiftung, erinnert daran, „dass in Deutschland pro Jahr mehr als 40.000 leichte Schädelhirnverletzungen im Sport diagnostiziert werden. Dramatisch ist aber die Zahl der nicht erkannten Fälle! Sie dürfte deutlich höher sein.“ Wer die Gehirnerschütterung nicht ernstnimmt, einfach weitermacht und sich erneut verletzt, kann schwere Folgeschäden davontragen. Mit diesen Folgen wird das Beratungsteam der ZNS - Hannelore Kohl Stiftung, das seit 1983 hirnverletzte Menschen und ihre Familien unterstützt, immer wieder konfrontiert. Um präventiv tätig zu werden und um Sportler, ihre Familien, Trainer, Pädagogen und Ärzte für das Thema zu sensibilisieren, rief die Stiftung 2015 gemeinsam mit namhaften Partnern die Initiative „Schütz Deinen Kopf! Gehirnerschütterungen im Sport“ ins Leben.



Wir danken für die Unterstützung:




... Herrn Dr. Axel Gänsslen und Herrn Professor Dr. Eckhard Rickels sowie den Mitgliedern der Initiative „Schütz Deinen Kopf! Gehirnerschütterungen im Sport“. Die Erstellung dieser App konnte nur dank ihrer ehrenamtlichen Unterstützung realisiert werden.



Dr. Thomas de Maizière, MdB
Bundesminister des Innern


Nach dem Sportunfall
ist vor der Heilung



Expertise zum „Umgang mit Schädelhirnverletzungen im deutschen Spitzensport“

© 2017 ZNS - Hannelore Kohl Stiftung | Datenschutz | Impressum | info@hannelore-kohl-stiftung.de