Gehirnerschütterungen im Sport05.10.2016 im Haus des Sports, Hamburg

„Hart getroffen - Gehirnerschütterungen im Sport“
Information, Behandlung und Vorsorgekonzepte


Als Partner der Initiative "Schütz Deinen Kopf! Gehirnerschütterungen im Sport", lädt das Concussion Center am BG Klinikum Hamburg am 05.10.2016 zu einer Informationsveranstaltung und Podiumsdiskussion ins Haus des Sports ein.

„Hart getroffen - Gehirnerschütterungen im Sport“ will über Risiken, Behandlungsmöglichkeiten und Präventionsmaßnahmen von Kopfverletzungen im Sport informieren. Betroffene Sportler und Sportmediziner werden bei einer Podiumsdiskussion über ihre Erfahrungen sprechen sowie Handlungsrichtlinien für die Praxis aufzeigen. Darüber hinaus wollen wir über die Entwicklung von nationalen und regionalen Vorsorgekonzepten diskutieren.

Eingeladene Referenten und Gäste:
  • Dr. Helge Riepenhof, Mannschaftsarzt AS Rom
  • Dr. Andreas Steffen Gonschorek, Neurologe
  • Wolfgang Golz, Sportmoderator
  • Charlotte Stapenhorst, Hockeyspielerin und Olympionikin
  • Jens Bürkle, Mannschaftstrainer, TSV Hannover-Burgdorf
  • Mitglieder der Gesellschaft für Sport-Neuropsychologie

Wann:
Mittwoch, 05.10.2016 ab 18:00 Uhr

Wo:
Haus des Sports, Schäferkampsallee 1, 20357 Hamburg

Zielgruppe:
Trainer, Sportmediziner, Betreuer, Athleten und Verbandsverantwortliche


Zu dieser Veranstaltung sind Sie herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen bitte formlos an concussioncenterhh@bgk-hamburg.de mit Betreff Concussion.

Flyer: 05.09.2016, Veranstaltung der BG Klinikum Hamburg


rbb Praxis, 28.03.18: Gehirnerschütterung im Sport
Im Oktober 2016 fand in Berlin die 5. Internationale Konsensuskonferenz zur Gehirnerschütterung im Sport statt.


Dr. Thomas de Maizière, MdB
Bundesminister des Innern a.D.


Nach dem Sportunfall
ist vor der Heilung



Expertise zum „Umgang mit Schädelhirnverletzungen im deutschen Spitzensport“

© 2018 ZNS - Hannelore Kohl Stiftung | Datenschutz | Impressum | info@hannelore-kohl-stiftung.de