Expertise zu „Schädelhirnverletzungen im deutschen Spitzensport“

Präsentation am 12.10.2016 im Historischen Kesselhaus des Unfallkrankenhaus Berlin

Das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) lädt die Presse und alle Interessierten zur Präsentation der Expertise „Schädelhirnverletzungen im deutschen Spitzensport“ ein.

Im Mittelpunkt der Expertise stehen unter anderem die Kontaktsportarten Fußball, Handball, Eishockey und American Football.

Insbesondere am Beispiel dieser Sportarten werden von den Projektleitern Prof. Dr. Dr. Claus Reinsberger, Paderborn, und Prof. Dr. med. Axel Ekkernkamp, Berlin, eindringlich die Gefahren und die Konsequenzen von Kopfverletzungen für Sportler und Sportlerinnen beschrieben.

Darüber hinaus wird der weitere Forschungsbedarf aufgezeigt sowie mögliche Maßnahmen, um Diagnostik, Therapie und Prävention zu verbessern.

Der ehemalige NFL-Spieler, Patrick Venzke, wird über die Risiken von Kopfverletzungen beim American Football sprechen und aus eigener Betroffenheit über die damit verbundenen dramatischen Folgen berichten.

Beendet wird die Präsentation mit einer Expertendiskussion.

Bitte downloaden Sie den Ankündigungsflyer hier.

Veranstaltungsort
BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin GmbH
Nördlicher Anbau / Hörsaal im Historischen Kesselhaus
Warner Straße 7
12683 Berlin

Organisation und Anmeldung
Frau Isabell Draxler
Tel.: 030 5681 4059
E-Mail: zkf@ukb.d


rbb Praxis, 28.03.18: Gehirnerschütterung im Sport
Im Oktober 2016 fand in Berlin die 5. Internationale Konsensuskonferenz zur Gehirnerschütterung im Sport statt.


Dr. Thomas de Maizière, MdB
Bundesminister des Innern a.D.


Nach dem Sportunfall
ist vor der Heilung



Expertise zum „Umgang mit Schädelhirnverletzungen im deutschen Spitzensport“

© 2018 ZNS - Hannelore Kohl Stiftung | Datenschutz | Impressum | info@hannelore-kohl-stiftung.de